Die Freundschaftskiste ODER Wieso man manchmal wünscht es wäre anders

Hallo alle zusammen! Den heutigen Eintrag möchte ich der Freundschaft widmen. Oder um ganz genau zu sein, einer Freundschaft die gerade eine schwere Zeit durchmacht! Ich habe eine Freundin, eine ziemlich gute sogar, um nicht zu sagen eine meiner allerbesten Freundinnen. Ich kenne sie schon seit 13 Jahren, wir waren gemeinsam in der VS und auch im Gymnasium. Immer in einer Klasse. Diese Freundin hat seit fast 2 Jahren einen Freund. Seitdem es bei den beiden rund läuft (meistens zumindest) hat sie einfach viel weniger Zeit für mich und auch für ihre anderen Freunde. Alles was jetzt noch zählt ist er. Und dazu gehört natürlich, dass sein Freundeskreis ein bisschen mehr zählt als ihrer. Und als Gerüchte laut wurden, dass er sie betrügt wollte ich das zunächst nicht glauben. Aber die Gerüchte wurden immer lauter und lauter und auch ich kann 1 und 1 zusammen zählen. Mir fiel auf, dass es in seinen Versionen schon Unstimmigkeiten gegeben hat. ACHTUNG! Damit will ich ihm nichts unterstellen. Man konnte ihm nichts nachweisen. Und für mich als angehende Juristin gilt dann auf jeden Fall die Unschuldsvermutung! Aber mein Gefühl sagt mir halt etwas anderes. Das tut aber nichts zur Sache. Der Punkt ist, dass ich schon dachte, dass es notwendig wäre, ihr von diesen Gerüchten zu erzählen. Vielleicht war das ein Fehler aber passiert ist passiert! Und ich dachte schon, dass ich ihr das als gute Freundin schuldig bin. Wie auch immer, sie nahm es nicht so gut auf. Sie hat nichts zu mir gesagt, aber seit diesem Zeitpunkt ist unsere Freundschaft schon ein bisschen beeinträchtigt. Und ich verstehe das nicht, ganz ehrlich! Wie hätte ich denn handeln sollen? Schweigen? So tun als wüsste ich von nichts? Vielleicht! Aber was für eine Freundin wäre ich denn dann? Was für ein Mensch wäre ich sie angelogen hätte nur weil das für ihre perfekte Welt so förderlich gewesen wäre? Ich glaube, dass wahre Freundschaft bedeutet, dass man manchmal den unbequemeren Weg geht. Denn nur wer auch in schweren Zeiten ehrlich und aufrecht an deiner Seite steht, hat es verdient dass du ihn/sie einen wahren Freund nennst! Freundschaft bedeutet, dass man immer zum anderen hält. Dass man da bleibt wenn alle anderen sich aus dem Staub machen. Dass man zuhört, auch wenn es einen wenig interessiert. Dass man auch um 4h00 nachts noch ans Telefon geht wenn sie anruft. Und natürlich noch vieles mehr. Liebe BloggerInnen und LeserInnen! Ich freue mich darauf eure Meinungen zum Thema Freundschaft zu hören. Und in der Zwischenzeit werde ich wohl die Aussprache mit meiner Freundin suchen. Denn wahre Freunde gehen keinem Problem aus dem Weg!

5.11.08 13:58

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen