Die Sache mit Romeo und Julia ODER Wie Shakespeare das Gehirn beeinflusst

Hallo alle zusammen! Den heutigen Eintrag möchte ich voll und ganz der Liebe und Romantik widmen. Für viele ist ja Shakespeares "Romeo und Julia" der Inbegriff von Romantik. Ich frage mich allerdings was daran romantisch sein soll, wenn am Ende eh beide draufgehen! Was bitteschön lehrt uns denn dieses Stück über die Liebe? Das man, egal welche Anstrengungen man auf sich nimmt, am Ende sowieso kein Happy End bekommt? Das es ein Happily-Ever-After nur im Märchen gibt? Ich weigere mich das zu glauben. Offensichtlich gibt es aber Menschen, die sich noch immer an dieser Romeo-und-Julia-Vorstellung festklammern. Menschen, die glauben, dass ein Beziehung erst durch die Dramatik lebt, was ich für einen ausgemachten Blödsinn halte. Nichts gegen ein bisschen Drama hier und da, sonst wäre eine Beziehung ja wohl kaum spannender als ein Paar eingeschlafener Füße! Aber ich kenne da ein Pärchen, das sich selbst durch ihr Handeln und ihre Überlegungen eigentlich (von Zeit zu Zeit) nur selbst Schmerz zufügt! Ein Beispiel: Er möchte sich von ihr trennen weil er angeblich keinen Sinn mehr in ihrer Beziehung sieht. Sie heult, bricht fast zusammen und versinkt schon mal präventiv in der Depression. Er weint auch, weil diese Bürde der Trennung auf einmal doch zu groß geworden sein soll für ihn. Und 3 Stunden später sind die beiden wieder ein glückliches Paar, das darauf beharrt, dass nichts und niemand sie mehr trennen könnte. ENTSCHULDIGUNG!?!?!? Hab ich da was nicht mitbekommen!? Also wenn das eine funktionierende Beziehung sein soll dann sind meine Zweifel an dieser Welt mehr als gerechtfertigt. Ein anderes Beispiel: Das selbe Paar überlegt auch ob es sich trennen soll. Und zwar nicht weil es nicht mehr so läuft, oder weil man meint das man sich nichts mehr zu sagen hat. NEIN! Weil gerade alles so perfekt ist! HALLO!? GEHTS NOCH!? Ich finde dass man aufhören sollte, sich so verzweifelt an Romeo und Julia zu klammern und anfangen sollte wieder man selbst zu sein. Denn Romantik ist eine Sache die entstehen sollte ohne dass man sich in so haarsträubend idiotische Situationen hineinmanövriert. Romantik hat auch nichts mit kitschigen Bärchen und Schokolade und roten Rosen zu tun. Romantik ist das Gefühl einer Situation das entsteht wenn zwei Menschen erkennen dass sie zusammengehören, dass sie sich absolut vertrauen können und dass der andere der sein könnte, mit dem man sich sein Leben vorstellen kann. Der oder die Eine mit dem oder der alles leichter wird. Liebe BlogerInnen, liebe LeserInnen, wie immer bin ich gespannt darauf eure Meinungen dazu zu hören. Also zögert nicht, schreibt Kommentare! Und an alle die die Sache mit der Dramatik doch für das Nonplusultra halten. Denkt nochmal darüber nach!

3.11.08 12:35

bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Corinna (3.11.08 13:18)
"Romantik ist das Gefühl einer Situation das entsteht wenn zwei Menschen erkennen dass sie zusammengehören..."
Das hast du wirklich schön gesagt und ich muss dir da voll und ganz zustimmen.
Das Paar das die Beziehung beenden will weil alles so perfekt ist versteh' ich auch nicht ganz. Sollte man sich nicht darüber freuen wenn alles perfekt läuft in einer Beziehung? Manche arbeiten da lange darauf hin und dieses Paar stört es anscheinend - es ist und bleibt mir ein Rätsel ;-)

Ganz allgemein möchte ich noch sagen, dass ich deine kleinen "Geschichten" immer sehr interessant finde - weiter so!

LG, Corinna


(4.11.08 14:23)
jaja, wer könnte da nur gemeint sein?
ich tippe ja auf specki und raunzi
aber was würden wir nur alle ihne ihr ewiges drama machen- warüber sollten wir uns aufregen?


alihallo (11.11.08 08:05)
Liebe und Romantik sind nicht pragmatisch und logisch scho gar ned.Will ich aber die Erfahrungen nicht missen und suche fortwährend danach. Somit wünsche ich dir beiden eine grosse Portion. Danach reden wir weiter;-)


Bambi- / Website (15.11.08 23:43)
Romeo und Julia hätten sich zu hassen angefangen, Shakespeare war wahrscheinlich ein Kiffer und Drama ist dramatisch genug wenn es echt ist.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen